scienceblogs: Tim Hunt und der Twitter-Mob

Markus Pössel hat einen sehr lesenswerten Artikel über den „Shitstorm“ des „Twitter-Mobs“ auf Tim Hunt geschrieben: Tim Hunt und der Twitter-Mob

Btw. mir scheint, die *hüstel* etablierten oder selbsternannten Qualitätsmedien sind nur sauer, weil

  • sie die Deutungshoheit verlieren
  • weil ganz normale Menschen auch was zu sagen haben und gehört werden
  • weil plötzlich auch Wissenschaftler und Nobelpreisträger angegriffen werden können

Es wäre dieser Journaille zu wünschen, dass sie endlich einen Fenstersturz aus dem selbstgezimmerten Elfenbeinturm erhalten, in dem sie sich so selbstgerecht eingerichtet haben. Aber soll man’s ihnen verdenken? Sie sind inzwischen auch nicht glaubwürdiger als FIFA-Funktionäre. (Mir scheint es so, als ob beispielsweise beim Ukraine-Konflikt die größte Quelle von Verschwörungstheorien Welt, SZ & Co. sind.)

via BILDblog

Wie Pegida-Demonstranten nicht ticken

Vor einiger Zeit wurde über eine Studie berichtet, bei der herausgefunden wurde, dass Pegida-Anhänger ganz normale Mittelstandsmenschen seien, die mit der Regierung und den Medien unzufrieden sind. Viele Menschen – Journalisten, Wissenschaftler und dergleichen – haben sich die Studie angeschaut. Und in der Luft zerrissen. Bei Frischer Wind gibt es einen langen Artikel mit vielen Links zu weiteren Besprechungen:
Was verrät uns die aktuelle Studie der TU Dresden über den “typischen” PEGIDA-Demonstranten?

Linkliste 31: Denunzianten, Open Source CMS, Israelbild in den Medien, heftig.co, Der Bibel-Code…

Linkliste (24): AmokAut(omat)ismus, WM-Songs, PDF-Kennwortschutz, Mitleid mit Behinderten…

Linkliste (23): Clickbait, Krautreporter, Ticketvorverkauf, Atacama-Alien, Verschwörungstheorien…

 

Linkliste (18/19): Vorratsdatenspeicherung, Inkognito-Modus, Christianismus, Folter, Insektenplage…

Letztes Wochenende bin ich leider nicht zur Linkliste gekommen… deshalb gibt’s diese nun nachgereicht…

  • Thomas Stadler klärt über „acht Mythen zur Vorratsdatenspeicherung auf
  • Mike Schnoor schreibt darüber, dass Xing und Co. einen Inkognito-Modus einführen sollten, weil jeder Besuch eines Profils mehr Interesse zu signalisieren scheint als teils der Fall ist.
  • Bei Kai Thrun gibt es einen interessanten Artikel zum Für und Wider der Kürzung der Artikel im RSS-Feed
  • Zoon Politikon über Fundamentalistische Christen und Folter: „Christianismus und Folter
  • Bei der Vorratsdatenspeicherung geht es ja nur um Metadaten, hört man immer wieder. Aber ist das tatsächlich so unproblematisch? Bei netzpolitik.org (und t3n) gibts einen Artikel dazu.
  • Noch einmal die t3n: eine Seite mit Pornos möchte für je 100 angezeigte Videos einen Baum pflanzen: „Pornos für den guten Zweck“ (Leider ist die Aktion schon lange abgelaufen. Meine Meinung dazu steht unter dem Artikel)
  • Spektrum.de hat 5 Fakten zur Frage „Drohen dieses Jahr mehr Insektenplagen?
  • Dr. Mutti hat eine Replik zu einem SZ-Artikel veröffentlicht, in dem der kinderlose Autor beschreiben darf, wie allzu gut es Familien mit Kindern in D geht und wie ungerecht das alles ist, weil denen alles geschenkt wird. Und dergleichen mehr. „Wir

Linkliste (15): Autismus, Sicherheitsrisiko Staat, Homöopathie, Vorratsdatenspeicherung, Big Brother Awards…

Linkliste (8): Hochschule Karlsruhe, PUA, Zahlengerade, Onlinehandel, Kinderpornographiegesetz…

Hier die Links der Woche (KW 8):