BarCamp Saarbrücken 2015 #saarcamp

Auch dieses Jahr war ich wieder mal beim SaarCamp in Saarbrücken. Und auch dieses Jahr hat es wieder richtig viel Spaß gemacht: die Organisation war super, die Location klasse, tolle Sessions und viele Menschen getroffen.

Warnung! Teslaspule.

Bei diesen Sessions war ich dabei:

Samstag

  • The new Microsoft (@ThorstenHans)
    Thorsten hat uns erläutert, in welche Richtung Microsoft in letzter Zeit geht. Es fiel auch mir schon auf, dass wesentlich mehr in Open Source investiert wird. Aber sonst habe ich nicht so viel mitbekommen… deshalb war es gut, dass ich in der Session war 🙂
    Auf jeden Fall sehr interessant: Microsoft geht sehr stark in Richtung Communities, arbeitet eng mit diesen zusammen und wird anscheinend sehr flexibel.
  • Arbeitsrecht und Social Media (@thomasreiter und @raindimartino)
    Auch sehr interessant, die Session. Zunächst ging es um das Thema Online-Recruiting, das zwar spannend ist, aber für mich nicht so von Bedeutung. Danach ging es an’s Eingemachte: Abmahnungen und Kündigungen wegen Äußerungen im Internet und vor allem in Social Media-Kanälen.

Continue reading

Barcamp Saarbrücken 2014 #saarcamp Fazit und Nerdiges #hacksaar

Wahrscheinlich hat man schon aus meinen beiden Artikel ersehen können, dass das Saarcamp wieder sehr cool war und viel Spaß gemacht hat. Die Location ist sehr schön, leider nicht mitten in der Stadt, aber was zu meckern muss es ja geben 🙂

Vielen, vielen herzlichen Dank dem gesamten Orga-Team!

Den Sponsoren habe ich ja bereits gedant. Ein Extra-Dank geht an die Cosmos Direkt, die einen Fahrservice (Samstag bringen, Sonntag holen und bringen) angeboten hat. Super Sache. Insgesamt den Sponsoren hatte ich ja bereits gedankt.

forgel

forgel

Und nicht zuletzt vielen Dank an das Hacksaar in dessen Hackcenter (Hackerspace in Saarbrücken) ich ziemlich viele Stunden während des Barcamps verbracht habe und viel Spaß hatte, gelernt habe, superfreundlich aufgenommen wurde.

Auf dem Bild könnt ihr die fOrgel sehen: eine Orgel, die ihre Töne mithilfe von Floppy-Laufwerken (= Diskettenlaufwerken) erzeugt. Und wirklich funktioniert. Sehr, sehr cool.

hacklace2

hacklace2

Im Hackcenter konnte ich auch meine vor kurzem erworbenen Lötkenntnisse ausprobieren und mir ein Hacklace zusammenlöten.

Es ist nicht schwer, wenn man löten kann, aber ein schönes kleines, schnelles Erfolgserlebnis.

Barcamp Saarbrücken 2014 #saarcamp Sonntag

Ich habe diesmal auch eine Session gemacht.

  • Barcamp-Orga Howto (@jantheofel)
    Jan, der schon seit Jahren das sehr coole Barcamp Stuttgart (1, 2, 3), Foodbloggercamp und mehr organisiert, hat uns viele Ratschläge gegeben, wie Barcamps so organisiert werden, dass sie super werden.
    (Zugegeben, ich habe die Session besucht, weil ich Jan schätze und nichts Besseres zu tun hatte, aber sie war echt sehr spannend und absolut kein Lückenbüßer). Der @musevg war auch in der Session und hat seine Erfahrungen aus dem kleineren Prismcamp einfließen lassen, sodass wir nicht von der Stuttgarter Perfektion erschlagen wurden, sondern uns vorstellen konnten, dass es auch kleiner geht… 🙂
  • Kommentare in Blogs (meine Session)
    Ich habe (mich) gefragt, warum immer weniger Leute in Blogs kommentieren (Teils kam ich durch eine Session beim Barcamp Nürnberg drauf, mal ne Session dazu zu machen). Es fällt mir immer wieder auf, wie wenig kommentiert wird. Nicht nur bei mir (bzw. bei mir gab’s immer wenig Kommentare), sondern auch bei reichlich anderen Blogs, auch solchen, mit viel mehr Besuchern. In der Nürnberg-Session (s.o.) kam raus, dass die Besucher lieber bei facebook kommentieren. Nun suchte ich nach der Bestätigung in diesem Kreis und nach Möglichkeiten, diesen Umstand zu ändern. Bei beiden Punkten wurde ich nicht enttäuscht (bzw. der erste ist doch leicht enttäuschend). Nun muss ich nur noch eine Möglichkeit finden, die mögliche Lösung praktisch umzusetzen 🙂
  • SDR (@musevg)
    @musevg beim SDR-Einstellen

    @musevg beim SDR-Einstellen

    Der Michael hat schon bei der Vorstellung schon, dass er keine Ahnung von dem Thema (SDR) hätte und Leute suchte, die ihm helfen würde, das mal zu probieren. Gab aber keine. Da haben wir sozusagen gemeinsam geschaut, wie das alles gehen könnte. Gemeinsam haben wir es geschafft, das System zu verstehen und dem Gerät auch Geräusche zu entlocken. War spannend. Hat Spaß gemacht!

Vielen Dank den Sponsoren des Barcamps!

Barcamp Saarbrücken 2014 #saarcamp Samstag

saarcamp-Logo

saarcamp-Logo

Letztes Wochenende fand wieder einmal das Barcamp in Saarbrücken statt. Genau wie vorletztes Jahr (Samstag, Samstag abend, Sonntag) war es auch dieses Jahr wieder sehr gut und hat viel Spaß gemacht.

Folgende Sessions hab ich besucht:

  • Sind Foren noch zeitgemäß? (@scytto)
    Ingo betreibt ioff, ein sehr großes Medienforum. Er hat das Forum vorgestellt und von eigenen Herausforderungen berichtet. Danach wurde über die Frage, ob heute (trotz Twitter und facebook) Foren noch zeitgemäß sind, diskutiert. Die Diskussion war sehr interessant. Die meisten Diskutanten haben Foren nicht für tot erklärt, sondern den Sinn in diesen noch gesehen. Insbesondere eher offene Ansätze wie stackoverflow.com wurden als sehr interessant gesehen. (Wobei ich stackoverflow eher als Ratgebercommunity gesehen hätte…)
  • Plattform as a Service (PaaS) (?)
    Zunächst wurde die Probleme vieler größerer Webanwendungen bzw. -server betrachtet: Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit. Dann wurde Plattform as a Service als eine Lösung für diese Probleme gezeigt: da die Services skalierbar sind und durch die Cloudstruktur verteilt, sind diese sehr ausfallsicher..
  • Quadrocopter (@scytto)
    Ingo hatte diverse Quadrocopter dabei und diese vorgeführt. Weiterhin ist er auf die rechtliche Lage eingegangen und hat einen großen danach draußen fliegen gelassen. Er hat diesen sehr gut gesteuert, das Zusehen hat viel Spaß gemacht.
  • IPv6 und sonstiger Netzwerkkram (Ralf)
    Ralf hat uns einiges über IPv4 und vor allem IPv6 erzählt. Von den Änderungen, die auf uns zukommen (für die Endanwender nicht sonderlich viele), wie der Stand der Umstellung ist, und wie IPv4 mit IPv6-Systemen kommunizieren können. Prädikat sehr interessant und vor allem lehrreich.

Continue reading

Barcamp Saarbrücken 2012 #saarcamp Sonntag

Bei der Barcamp-Party am Samstag abend habe ich nicht sooo gut zugeschlagen, sodass ich auch am Sonntag relativ fit war 🙂

Folgende Sessions habe ich am Sonntag besucht:

Drupal Erfahrungen (@ralfzosel)
Ralf Zosel hat von seinen Drupal-Erfahrungen als Anwender bzw. Administrator berichtet, Tipps gegeben, auf Fallstricke hingewiesen usw. Ich habe keine Erfahrungen mit Drupal, deshalb war die Session für mich inhaltlich schon interessant.

Location Based Services 2.0 (@konklamo)
Vorstellung des LBS „Konklamo“: irgendwas mit LBS, Chat, Kurznachrichten oder so. Geht nur mit Mobile-Systemen, sodass ich eigentlich ein wenig (oder viel :-)) fehl am Platze war – bis die Bada unterstützen wird wohl noch sehr viel Wasser den Rhein runterfließen. Naja, es gab da nicht wirklich sonst interessante Sessions, sodass ich blieb und versuchte, einen halbwegs interessierten Eindruck zu machen. Und ein bisschen folgte ich sogar den Inhalten 🙂

Personalisierte Suche (ich)
Meine eigene Session halt, ähnlich wie in Stuttgart, allerdings wurde dort wesentlich mehr diskutiert. (In S wurde die Latte schon sehr hoch gehängt :-))

Kurzvorstellung Pimcore CMS (@commdesigner)
@Commdesigner hatte ich bereits am Samstag beim Mittag kennengelernt. Er hatte mir da von den neuesten Entwicklungen im CMS-/Zend-Bereich erzählt, sodass ich schon sehr gespannt auf seine Session war. Pimcore ist ein Zend-basiertes, sehr interessantes CMS, mit vielen coolen Features.

Hackerspace #hacksaar (@mknittig)
Zunächst einmal wurde das Thema Hackerspace angesprochen. Wer es nicht kennt: Hackerspaces sind „Räume“, in den (meist) ITler sich treffen, um dort gemeinsam etwas zu unternehmen. Selbstverständlich IT-Themen wie Löten, Programmieren etc. aber auch Anderes wie Filme anschauen, Kochen oder mit Holz arbeiten.
Im Saarland hat sich vor nicht so langer Zeit #hacksaar gegründet und ist momentan auf der Suche nach einer Räumlichkeit. (Evtl. wurde übergangsweise auf dem Barcamp etwas gefunden :-))
Ein fertiges Projekt von #hacksaar wurde vorgestellt: eine Leiste, die die Stärke der gefundenen WLANs speichert und dann mittels LEDs anzeigt. Bei der Anzeige läuft man langsam voran und nimmt dies mit Langzeitbelichtung auf, es werden so also Muster gebaut – schon sehr cool 🙂

Beim Saarcamp gab es kein T-Shirt, sondern anstatt dessen den obigen Becher. Sehr chic und wie man sieht personalisiert und desmnach gesponsert von @personello 🙂
Das Mäuschen darin ist übrigens ein Giveaway von @ra_dury

Über den Sonntag haben außerdem berichtet (diejenigen, die einen Artikel für beide Tage geschrieben haben, habe ich bereits am Samstag verlinkt)

Barcamp Saarbrücken 2012 #saarcamp (Samstag abend)

Am Samstag abend war dann Party beim Saarcamp. Zu essen gab es lecker Gegrilltes, leider war das Wetter nicht so, dass man draußen party-en konnte, so wurde drinnen gefeiert, was aber der Sache keinen Abbruch tat.
Sehr cool war, dass ein Barkeeper tolle Cocktails gemixt hat. (Anfangs war freilich die Wartezeit sehr lang, da ein Barkeeper für so viele Leute doch eher wenig war, aber die Wartezeit wurde dann zum Socializen genutzt. Ich möchte diese Aussage absolut nicht als Kritik verstanden wissen, ich behaupte, alle haben gern gewartet :-))
Partybild Saarcamp
Außer Socializen, Musik hören und tanzen wurde noch eine Carrera-Rennbahn aufgebaut, die den Rennfahrern (und Zuschauern) viel Spaß machte.

Alles in allem eine super Party. Danke dafür.

(Hier der Artikel zum Samstag)

Barcamp Saarbrücken 2012 #saarcamp (Samstag) [Update]

Letztes Wochenende war nun das SaarCamp, ein kleineres, aber sehr schönes, gut organisiertes Camp in Saarbrücken. Es fand statt an der HTW (Hochschule für Technik und Wirtschaft) und war super organisiert.
Was mich ein wenig störte war die Kürze der Sessions: anders als meistens, betrug diese 30 Minuten.

Folgende Sessions habe ich besucht:

Würfeldrehen leicht gemacht (Anja / @blubberiblubb)
Eines Tages kann ich es, zumindest bis dahin werde ich die Würfeldrehen-Sessions von Anja besuchen 🙂

Social Media & Recht (RA Dury, @ra_dury)
RA Dury hat eine Kanzlei, die sich insbesondere mit Internetrecht, Markenrecht, Urheberrecht etc. beschäftigt (er ist außerdem Sponsor des BC). In der Session ging es auch genau um die gerade genannten Themen. Sehr spannend und informativ.

Facebook Bashing (@elaspix)
Warum ist facebook doof, sind die User von facebook doof, lohnt sich f-commerce (direktes Geschäftmachen bei fb) nicht usw? Informative, kurzweilige, witzige Session. Tobias wollte beweisen, dass facebook doof ist und hat viel passendes Material zusammengetragen. Es war eine einseitige Session, was auch zugegeben wurde, aber andererseits kann man vielen Sachen sicherlich wenig entgegensetzen.
Ich kann mir schon vorstellen, dass facebook dafür sorgt, dass wir unglücklicher werden (weil alle eher ihre Erfolge posten und man selbst so das Gefühl hat, allen anderen ginge es besser als einem selbst); dass facebook die Schul-/Uninoten verschlechtert, indem es wertvolle Zeit frisst; dass fb einen weniger guten Einfluss auf unsere Fähigkeiten zur Offline-Kommunikation hat.
Andererseits habe ich mich mit dem Thema noch gar nicht beschäftigt und nutze ja auch kein fb mehr…

Kaputte Monitore reparieren (Gunter)
Mal wieder eine Lötsession 🙂
Okay, gelötet wurde nicht in der Session, aber gezeigt, wie gelötet wird bzw. an welchen Stellen was gemacht werden muss, damit ein defekter Monitor wieder tut. Die Behauptung war, dass bei kaputten Monitoren in erster Linie durchgebrannte ElKos Schuld sind, die man relativ einfach ersetzen kann. Genau das wurde mithilfe von Bildern gezeigt. Interessante Session, hat Spaß gemacht!

Twitter Spam Bekämpfung (@mknittig)
Es fiel auf, dass bei der Twitterwall reichlich Spam erschien, der den Hashtag #saarcamp nutzte. Nun wurde gemeinsam überlegt, wie dem Herr zu werden war. Der Gedanke, es mit einem Filter zu versuchen, wurde verworfen, da der Spam eben nicht simpel genug war.

Was die Matrix und WoW gemeinsam haben (@andi1984 & Patrick)
Es ging um RL und VR, was die beiden unterscheidet, wie man sich in der VR „verirren“ kann etc. Was ist real und was nicht? Leben wir in der Matrix? Sehr informative Session, die echt viel Spaß gemacht hat.

Den Sonntag werde ich auch noch verbloggen…

[Update]
Außer mir haben vom Barcamp (Samstag) noch berichtet