Der Apologeten-Rap

Street Rap by Domnic Monahan

Street Rap by Domnic Monahan

Hey!

Du brauchst gar nicht zu beten.
Weil meine Apologeten, die gehn ab wie Raketen.

Und die Tropfen,
die steten,
die gehten,
bis zu den Kometen.

Und wir alle,
wir lebten,
und bebten.
bis zum Ende sie wehten.
Und die Flaggen,
die hebten, und schwebten,
und es schien, dass sie lebten.

Doch auf dem Planeten,
sie nähten,
und webten,
und mit Kathrine sie redten.

Bitte ganz laut vor sich hin rappen, damit keiner merkt, wie sinnfrei der Text ist.
Via @KathrineWagner

Bild: Street Rap von Domnic Monahan; Lizenz: CC BY-2.0

Unchristlich, aber lustig…

Der Papst stirbt und kommt an die Himmelstür. Petrus begrüßt ihn und fragt nach
seinem Namen. „Ich bin der Papst!“ – „Papst, Papst“, murmelt Petrus. „Tut mir
leid, ich habe niemanden mit diesem Namen in meinem Buch.“ – „Aber… ich bin
der Stellvertreter Gottes auf Erden!“ – „Gott hat einen Stellvertreter auf Erden?“
sagt Petrus verblüfft. „Komisch, hat er mir gar nichts von gesagt…“ Der Papst
läuft krebsrot an. „Ich bin das Oberhaupt der Katholischen Kirche!“ –
„Katholische Kirche… nie gehört“, sagt Petrus. „Aber warte mal nen Moment, ich
frag den Chef.“ Er geht nach hinten in den Himmel und sagt zu Gott: „Du, da ist
einer, der sagt, er sei dein Stellvertreter auf Erden. Er heißt Papst. Sagt dir
das was?“ – „Nee“, sagt Gott. „Kenn ich nicht. Weiß ich nichts von. Aber warte
mal, ich frag Jesus. Jeeesus!“ Jesus kommt angerannt. „Ja, Vater, was gibts?“
Gott und Petrus erklären ihm die Situation. „Moment“, sagt Jesus, ich guck mir
den mal an. Bin gleich zurück.“ Zehn Minuten später ist er wieder da, Tränen
lachend. „Ich fass es nicht“, japst er. „Erinnert ihr euch an den kleinen
Fischerverein, den ich vor 2000 Jahren gegründet habe? Den gibt’s immer noch!“

Zur Europawahl: Stimme zu verkaufen

Die Kommentare bei otr haben mich auf die Idee gebracht. Ist eh egal, was für Dumpfnasen ich zur Europawahl wähle. Deshalb heute und nur heute ist meine Stimme zur Europawahl zu verkaufen. Kaufpreis ein Bl0wj0b und eine Flasche Whisky. Da das in D verboten ist, muss ich noch eine zusätzliche Hürde einbauen (wenn ich schon Ärger mit den Herr’n und Dam’n in Grün kriege…): sie muss schon wirklich hübsch sein. (Bitte Bild mitsenden.)

Jaja, die CSU ist alles andere als rechtspopulistisch [Update]

Generalsekretär Alexander Dobrindt erklärte, die Freien Wähler erweckten den Anschein eines „Sammelbeckens für Rechtspopulisten“.

(Quelle SZ)
Hallo? Bei der CSU jemand zu Hause? Ihr seid doch die rechtspopulistische Partei in Deutschland. (Hier ein paar Artikel.)

Naja, die Nerven liegen blank – auch am rechten Rand…

Liebe konservative Bayern, bitte wählt die FW, die sind nicht so rechts und auch nicht über alle populistisch wie die CSU unter Seehofer.

Liebe Andere, bitte wählt die Piraten 😉

[Update]
Wie die SZ heute berichtet, hat der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt Gabriele Pauli als „Türken-Gabi“ bezeichnet, weil diese den EU-Beitritt der Türkei unterstützt.
Jetzt soll noch irgendwer sagen, die CSU sei nicht rassistisch!

Köhlers „gesunder Menschenverstand“

Horst Köhler, trotz des dauernden Unterschreibens verfassungswidriger Gesetze leider immer noch als Bundespräsident im Amt, sagte laut heise.de:

Sagt uns nicht der gesunde Menschenverstand, dass ein Dauerkonsum solcher Produkte schadet? Ich finde jedenfalls: Dieser Art von ‚Marktentwicklung‘ sollte Einhalt geboten werden

Was, „lieber“ Herr Köhler, Ihr gesunder Menschenverstand sagt, weiß ich nicht. Aber zum einen ist das Berufen auf den „gesunden Menschenverstand“ Schwachsinn erster Güte (vergleiche Quantenmechanik, höhere Mathematik, Medizin…) und zweitens sollten gerade Sie als Bundespräsident die Finger von derlei populistischen Aussagen lassen.
Aber Sie wollen ja auch nur wiedergewählt werden. Ebenso wie viele andere Politiker, die Quote über Intelligenz stellen. Leider gibt es noch viel zu viele Menschen einfachen Gemüts, die auf sowas reinfallen… Durch das Angeben einfacher Lösungsvorschläge auf schwierige Probleme schaffen es Poltiker auch, die Extremisten (rechter oder linker Seite) glaubwürdig erscheinen zu lassen, die genau mit solchen Lösungen auf Stimmenfang gehen.

Und jetzt noch mal zum Thema „Dauerkonsum“: es gibt nicht, nada, niente, das zum Dauerkonsum geeignet ist. Es haben sich schon Menschen durch Wassertrinken getötet.

FDP – Meister der neuen Medien (oder so…)

Das sprechende Plakat. Wer hat’s erfunden? Die FDP. Warum? Keinen Schimmer!

Aber lasst mich das System, den Gedanken dahinter, mal erklären:
Ihr seht ein Europa-Wahl-Plakat mit Frau Koch-Mehrin drauf. Dann müsst ihr nur noch mit eurem Handy ein Foto von dem Plakat machen und per MMS an eine Nummer schicken.
Und dafür bekommt ihr dann 50 Euronen bar auf die Kralle die Kosten ersetzt einen Kuss vom Red. einen Link zu einem Video von und mit Frau Koch-Mehrin. Das ihr euch dann teuer – schließlich nutzt ihr euer Handy – ansehen könnt.
Idiotische Idee? Schwachsinn?

Nein, die FDP nennt es „das sprechende Plakat“

via netzpolitik.org

Hoeneß will den Fussball-Soli

Ich zitier einfach mal die SZ

ARD und ZDF statt Premiere: Der FC Bayern München will Extra-Rundfunkgebühr. Manager Hoeneß schlägt Zwangsabgabe für TV-Zuschauer vor.
[…]
Eine zusätzliche GEZ-Abgabe der deutschen Fernseh-Zuschauer kann sich Hoeneß nun vorstellen, damit die Liga-Klubs ihren Abstand zur finanzkräftigeren Konkurrenz in Europa verringern können. „Meine große Hoffnung ist“, sagte er in einem Interview der Wirtschaftswoche, „dass die Leute irgendwann bereit sind, zwei Euro im Monat für Fußball zu bezahlen.“

Bei rund 37 Millionen TV-Haushalten in Deutschland entspräche dies rund 75 Millionen Euro im Monat – oder 900 Millionen Euro im Jahr. Dem voluminösen GEZ-System sei Dank.

Dann kann der DFB sicherlich noch mehr Geld einsetzen, um kritische Blogger mundtot zu machen… (klick)