EU-Leistungsschutzrecht für alle Internetunternehmen [Update]

Die t3n teasert Die EU-Kommission erwägt ein Leistungsschutzrecht für Verleger einzuführen, das nicht nur für Suchmaschinen wie Google gilt. Damit würde das deutsche Leistungsschutzrecht in verschärfter Form europäisch. Es geht darum, das das deutsche Murks-LSR sich nicht nur auf die gesamte EU erstrecken soll, sondern sogar ausgeweitet wird, sodass alle Unternehmen, die journalistische Textteile nutzen, zur … Continue reading »

Linkliste (26): #gergha, rebeccapurple, Leistungsschutzrecht, Primark…

Bei Lichterkarussell gibt es Beispiele von „Rassistische[n] Kommentare[n] zu #GERGHA (Trigger-W.)„ Bei der t3n gibt es den herzerwärmenden Artikel über eine neue CSS-Farbe „rebeccapurple: Wie der Tod eines Kindes die Webentwicklerszene berührt„ Sehr interessant: deutsche Verlage wollen Geld dafür, weil sie bei Google gelistet sind. Und wenn Google die deshalb aus dem Index schmeißt, klagen … Continue reading »

In eigener Sache: Werbung oder Sponsered Posts

Vor einiger Zeit bekam ich eine freundliche Anfrage, ob ich nicht einen Sponsered Post auf meinem Blog veröffentlichen möchte. Ich habe – bzw. werde – dies ebenso freundlich verneinen. Warum? Nun, nicht, weil ich – wie einige offenbar – der Meinung wäre, dass alles im Internet kostenlos sei. Nein, durch Werbung etc. wird dieses Blog … Continue reading »

Darum unterstütze ich die Krautreporter

In den letzten beiden Linklisten habe ich ja bereits ein klein wenig beschrieben, warum ich die Krautreporter unterstütze, trotz der gerechtfertigten und ungerechtfertigtem Kritik. Das möchte ich ein klein wenig ausführen. Die Krautreporter sagen selbst, „Der Online-Journalismus ist kaputt.“ Damit haben sie Recht, allerdings geht mir die Aussage nicht weit genug. Ich meine eher, dass … Continue reading »

Linkliste (21/22): versehentliche Zwangseinweisung, 3*Krautreporter, Kostenloskultur und Bilderklau…

Mal wieder ne Doppelfolge, weil ich nicht dazu kam, diese vorher fertigzustellen 🙁 Man sollte meinen, dass die Justiz nach dem Fall Mollath ein bisschen gewissenhafter sei, aber Pustekuchen ‚Richter ordnet „versehentlich“ Zwangseinweisung an‚ Die Polizei schlägt manchmal erst zu und fragt dann, ob das legal war… hier, beim Metronaut, war’s das nicht „Verwaltungsgericht: Podcast-Bus-Beschlagnahme … Continue reading »

Zitate – erlaubt und abmahnfähig gleichzeitig? [Update]

Es heißt immer, Zitate seien erlaubt, auch nach der Verabschiedung des LSR (Leistungsschutzrecht), andererseits werden Webseiten und Blogs, die Zitate (z.B. von Karl Valentin) bieten, abgemahnt. Komisch, oder? Nein. Und zwar ist das Problem, dass der Begriff „Zitat“ im normalen Sprachgebrauch anders gesehen wird als eigentlich korrekt wäre. Ein Zitat ist nicht einfach ein Spruch, … Continue reading »

Firmen sollen für surfende Mitarbeiter (m/f) zahlen

Wenn zukünftig Mitarbeiter_innen aus dem Büro heraus auf Medienseiten surfen, müssen deren Arbeitgeber hierfür bezahlen. Nicht, dass wir uns falsch verstehen: wir sprechen von ganz normalen, offenen Medienseiten. […] nicht nur Internetkonzerne, auch die Leser der Verlagsangebote sollen zahlen, zumindest wenn sie die Informationen beruflich nutzen oder mit einem Rechner an ihrem Arbeitsplatz sitzen. Wie … Continue reading »