BarCamp Saarbrücken 2015 #saarcamp

Auch dieses Jahr war ich wieder mal beim SaarCamp in Saarbrücken. Und auch dieses Jahr hat es wieder richtig viel Spaß gemacht: die Organisation war super, die Location klasse, tolle Sessions und viele Menschen getroffen.

Warnung! Teslaspule.

Bei diesen Sessions war ich dabei:

Samstag

  • The new Microsoft (@ThorstenHans)
    Thorsten hat uns erläutert, in welche Richtung Microsoft in letzter Zeit geht. Es fiel auch mir schon auf, dass wesentlich mehr in Open Source investiert wird. Aber sonst habe ich nicht so viel mitbekommen… deshalb war es gut, dass ich in der Session war 🙂
    Auf jeden Fall sehr interessant: Microsoft geht sehr stark in Richtung Communities, arbeitet eng mit diesen zusammen und wird anscheinend sehr flexibel.
  • Arbeitsrecht und Social Media (@thomasreiter und @raindimartino)
    Auch sehr interessant, die Session. Zunächst ging es um das Thema Online-Recruiting, das zwar spannend ist, aber für mich nicht so von Bedeutung. Danach ging es an’s Eingemachte: Abmahnungen und Kündigungen wegen Äußerungen im Internet und vor allem in Social Media-Kanälen.

  • Kalter Bürgerkrieg (@musevg)
    Michael ist der Meinung, dass die Regierung einen Kalten Bürgerkrieg führt. Er behautet dies wegen der Gesetze(sentwürfe) und Taten(losigkeit) der letzten Jahre. Ich sehe zwar das (Nichts)Tun in der letzten Zeit ebenfalls überaus kritisch, finde aber den Begriff Bürgerkrieg wesentlich zu hart. Meiner Ansicht nach möchte die Regierung mit dem Parlament und rechtsstaatlichen und unrechtsstaatlichen Diensten (Geheimdienste) einen Überwachungsstaat aufbauen.
    Nachdem Michael seine Thesen vorgestellt hat, gab es eine sehr interessante und hitzige Diskussion, die ich wirklich spannend fand.
  • Teslaspule im Selbstbau (Matthias und Marc, Hacksaar)
    Teslaspule

    Teslaspule

    Beim Hacksaar (dem Hackerspace in Saarbrücken) wurde eine Teslaspule gebaut. Matthias und Marc haben uns erklärt, wie die diese zusammengebaut haben, wo es Schwierigkeiten gab und dergleichen mehr. Anschließend wurde die Teslaspule vorgeführt. Immer wieder spannend, wie die elektromagnetischen Wellen durch die Luft übertragen werden, Lampen zum Leuchten bringen und an Schraubendrehern Funken erzeugen. Dass Teslaspulen nicht ganz ungefährlich sind, sieht man an der Warnung oben…

  • Hacker werden (@1337core)
    In erster Linie ging es darum, wie Webseiten gehackt werden können. Dabei wurden in erster Linie XSS und SQL Injections erläutert. Und teilweise auch vorgeführt. Insgesamt eine informative Session, auch wenn diese für mich nichts Neues bot (da ich jahrelang Internet-Anwendungen entwickelt habe, sind gerade diese eher einfachen Methoden für mich eigentlich unspannend – ich habe mindestens drei Bücher, die sich damit beschäftigen, solche Lücken zu vermeiden).

Sonntag

Am Sonntag bin ich gleich nach dem Mittag gefahren, deshalb nur zwei Sessions.

  • Leben retten (@holgerdell)

    Leben retten klingt ein bisschen nach mehr als die Session bot. Andererseits sind Titel Schall und Rauch 🙂
    Jedenfalls ging es um das Thema „Spenden“: welche Organisationen sind unterstützenswert, wie findet man heraus, an wen am besten gespendet wird… Insgesamt ist Holger der Ansicht, dass man für Moskitonetze spenden solle, weil diese Spenden einfach sehr effizient sind und durch die Netze viele Leben gerettet werden.
    Es gab noch eine sehr anregende Diskussion über Spenden und wie man die Welt insofern zu einem besseren Ort machen kann.
  • Wie geht Scrum? (Piggeldi)
    Einmal war ich ja bereits in einer Scrum-Session. Da wir im aktuellen Job schon ziemlich klar nach Scrum-Prinzipien arbeiten, konnte ich dieses Mal allerdings mit meinem eigenen Wissen und Erfahrung zur Session beitragen.

Wie schon gesagt: das SaarCamp war wieder einmal super. Vielen Dank an das Orgateam und die Sponsoren.

 

Ähnliche Artikel: