Fitbit

Prolog (*hüstel*)
Ich spreche hier von einem Fitbit-Device, kann aber aber keine Aussagen zu anderen machen. Vielleicht sind die besser oder billiger oder schöner…

fitbit

fitbit, 2762 Schritte gelaufen am aktuellen Tag

Vor kurzem habe ich mir einen fitbit one gekauft. Das ist ein Schritt-, Stockwerk- und Kalorienzähler, mit Schlafmessung und Weckfunktion. Ach, und social ist das Gerät auch noch, weil man sich mit anderen verbinden kann, und schauen, wer in den letzten sieben Tagen am meisten Schritte ging. Außerdem können Challenges abgemacht werden, zum Beispiel, wer eine Woche lang täglich mindestens 10.000 Schritte geschafft hat.

Ich habe gezögert, mir das Gerät zu kaufen, weil ich nicht ganz so viel von der Contestisierung unseres Lebens halte: immer dieses mit anderen messen, wer stärker ist, erfolgreicher, schöner, besser kocht, mehr schafft… Dieses dauernde Gegeneinander. Ich bin eher ein Freund des Miteinanders, zusammen ein Ziel erreichen.

Andererseits muss man sich ja nicht an diesen Challenges beteiligen.

So richtig hilfreich ist so ein Gerät, weil man sich selbst bewusst wird, wie viel (oder wenig) man sich so bewegt. Und man selbst daran arbeitet, das zu ändern. Ich versuche schon, meine 10.000 Schritte pro Tag vollzukriegen (mal klappt es und mal nicht). Und auch, jeden Tag 10 Stockwerke zu steigen (was eigentlich nie ein Problem ist). Und darum finde ich den wirklich gut.

Sonst kann das Gerät noch per Vibration wecken und anscheinend auch den Schlaf bewerten (nicht ausprobiert). Und man kann irgendwie auch eingeben, wie viel man getrunken hat…

Das Ding verbindet sich per Bluetooth mit dem Smartphone und hat einen Dongle für den Rechner dabei. Für Android (und ich glaube, iOS) gibt’s Apps, für Windows-PCs Software.

Epilog (*hüstel*)
Ich hatte meinen fitbit in der Bahn verloren 🙁 Dann es an die Bahn selbst („Fundservice“) und fitbit gemeldet – zum Löschen des Kontos. Aber dann hat fitbit mir einen neuen zugesandt!!111! Sehr cool, und danke dafür, Super Service!

Ähnliche Artikel:

3 thoughts on “Fitbit

  1. Ich habe seit Mai den FitBit Flex und bin ebenfalls recht begeistert – einerseits motiviert die Messung in der Tat zu mehr Bewegung, andererseits nutze ich auch die Schlafbewertung recht intensiv (weil es ja sowieso ein Armband ist), und last, but not least finde ich gerade das Kalorien zählen in der App sehr hilfreich dabei, mich nicht permanent zu „überfressen“ 😉

    Also – weiterhin viel Spaß mit dem Teil.