Blogparade “How I met my Twitter”

Die Punktefrau hat eine Blogparade mit dem Titel “How I met my Twitter” ins Leben gerufen. Dort geht es um die Frage, wie wichtig für uns das RL-Kennenlernen von Twitter-Followern und -Friends ist.
Ziemlich viele Leute aus meinem Twitter-Umfeld habe ich schon kennengelernt, bei vielen wurde ich aber auch erst nach dem Kennenlernen Follower, das Kennenlernen fand bei Twittertreffen und bei BarCamps statt.
Das (nachträgliche) Kennenlernen fand ich immer sehr angenehm, immer wieder war es so, als ob man jemanden, den man viellecht schon lange so irgendwie kennt, endlich mal richtig in 3D und RL sieht, riecht, fühlt. Die Beziehung bekommt häufig dadurch eine neue Qualität. Auch, weil ein Tweet, ein facebook-Status nur eine oder zumindest wenige Seiten eines Menschen zeigt. Den ganzen Menschen kann man nur im RL kennenlernen.
Immer wieder gibt es Twittertreffen, zu denen ich gern gehe (wenn ich denn Zeit habe, was leider nicht immer der Fall ist…).

Irgendwelche tollen Dinge kann ich jetzt gar nicht erzählen, nur eines: Twitter ist die tollste Internet-Anwendung, die mir bislang untergekommen ist. Über Twitter habe ich viele interessante, nette, liebe, tolle Menschen ein wenig, dann mehr, kennengelernt.

Ähnliche Artikel:

2 thoughts on “Blogparade “How I met my Twitter”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

CommentLuv badge